Training

  • Trainings zur allgemeinen Sensibilisierung in der interkulturellen Kommunikation/Interaktion

Dieses Training soll die Teilnehmer dazu führen, sich selbst als Teil einer oder mehrerer Kulturen in seiner ganzen Vielfalt zu begreifen und sie so auf das „Anders sein“ der Menschen anderer Kulturen zu sensibilisieren. Ausgehend vom Kulturverständnis wird versucht, bestimmte typische Verhaltensweisen verschiedener Kulturen in ihrem ganzen Zusammenhang zu ergründen und so verständlich zu machen.

Das Ziel des Trainings ist es, dass die Teilnehmer erfahren, wie Wertvorstellungen und Denkmodelle von Kulturen entstehen und wie sie sich in der Kommunikation darstellen.  Sie sollen sich selbst besser als „Kulturprodukt“ begreifen, mehr über die Besonderheiten (das „Fremdbild“) der eigenen Kultur erfahren und so kulturelle Unterschiede erkennen und durch sensibles Verhalten versuchen, Missverständnisse oder Komplikationen zu vermeiden. Dieses Seminar ist als Einstiegsseminar in die interkulturelle Kommunikation gedacht.

Zielgruppe:

a)      Fach- und Führungskräfte zur Vorbereitung auf internationale Geschäftsanbahnungen oder Auslandsreisen

b)      Mitarbeiter interkultureller Teams

c)     Angehörige von Fach- und Führungskräften zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt

  • Trainings zur interkulturellen Kommunikation/Interaktion mit US-Amerikanern

Dieses Training soll die Teilnehmer auf Unterschiede in der deutschen und amerikanischen Kultur hinweisen. Dabei sollen deren Ursachen und Wirkungen im interkulturellen Kontext untersucht werden.
Das Ziel des Trainings ist, dass die Teilnehmer kulturelle Unterschiede erkennen und mit ihnen umgehen können.

Zielgruppe:

a)      Fach- und Führungskräfte, die häufig Geschäftskontakte mit US-Amerikanern haben

b)     Mitarbeiter deutsch – US-amerikanischer Teams

c)      Angehörige von Fach- und Führungskräften zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt in den USA

  • Trainings zur interkulturellen Kommunikation/Interaktion mit Deutschen (auch in Englisch)

Dieses Training soll die ausländischen Teilnehmer auf die Besonderheiten der deutschen Kultur vorbereiten. Das Ziel des Trainings ist es, dass die Teilnehmer auf die Besonderheiten im Verhalten vorbereitet sind und die dahinter liegenden Wertvorstellungen erkennen können.

Zielgruppe:

Ausländische Fach- und Führungskräfte, die in eng mit deutschen Unternehmen zusammen arbeiten oder nach Deutschland entsandt werden.

  • Trainings zur interkulturellen Kommunikation mit weiteren Kulturen

Auf Anfrage werden weitere länderspezifische Trainings, insbesondere zu Südafrika, China, Japan und Südostasien angeboten.

Zielgruppe:

a)      Fach- und Führungskräfte, die häufig Geschäftskontakte mit Vertretern einer spezifischen Kultur haben

b)     Mitarbeiter deutsch – internationaler Teams

c)      Angehörige von Fach- und Führungskräften zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt in dem jeweiligen Land